Archiv

Artikel Tagged ‘Denkmalimmobilien Berlin’

Der eigene Park zum Wohnen

21. Januar 2013 bm_admin Keine Kommentare

Ein 1,5 Hektar großer Park mit vielen alten Bäumen und mittendrin ein altes Backsteingebäude, das imposant über die umgebende Natur thront. Ein ehemaliges Krankenhaus, Ende des neunzehnten Jahrhunderts gebaut. Hermann Blankenstein, ehemaliger Stadtrat und Architekt entwarf damals den Gebäudekomplex im Stil der Neorenaissance. Nicht nur die gut erhaltene Fassade besticht beim Anblick dieses Kunstjuwels, die Vorfahrtsallee, umsäumt von prächtigen Bäumen, die schmideisernen Tore, alle diese Details fügen sich zu einem Bild der Vollkommenheit zusammen.

Die Rede ist vom Wilhelm-Griesinger-Krankenhaus in Berlin, einem Beispiel für gelungene Denkmalschutz-Sanierung. Wunderschöner Wohnraum ist entstanden, der Merkmale seiner Zeit liebevoll wiedergibt. Die Hohen Decken und Fenster, der erhaltenen Holzboden und die Natursteinbäder sind nur ein paar Beispiele für eine erfolgreiche Wiederinstandsetzung der vorhandenen Baustruktur. Denn wenn wir ehrlich sind, suchen wir so etwas bei einem Neubau vergebens.

Das Projekt in Berlin ist nur ein Beispiel vom immer größer werdenden Wunsch, solche Immobilien den Menschen wieder zur Verfügung zu stellen, auch in einer neuen Nutzungsform. Heutzutage herrscht eine weit verbreitete Wohnungsnot, welche man mit der Umfunktionierung und Sanierung denkmalgeschützter Immobilien wieder eindämmen könnte. Die staatliche Hilfe macht die Entscheidung zur Durchführung eines solchen Projektes viel leichter, zumal sie in verschiedenen Formen angeboten wird.

Wer schon immer mal ein Gefühl der Nähe zu seinen Vorfahren erleben wollte und die Gewerke, die früher zum Bau solcher Häuser angewandt wurden schätzt, wird sich in einem solchen Haus mit Sicherheit wohl fühlen.

Denkmalimmobilien in Berlin

Berlin – eine Millionenmetropole mit hoher Wohn- und Lebensqualität. Die Vielfalt der deutschen Hauptstadt zieht Jung und Alt gleichermaßen an und lockt auch zahlreiche Prominente an, hier ihren Lebensmittelpunkt zu finden. Berlin ist kreativ und inspirieren, mit einem einzigartigen Angebot an Kultur und Freizeitangeboten, Beschäftigungsmöglichkeiten und Selbstverwirklichungschancen. In der Hauptstadt steckt viel Entwicklungspotenzial, das sich auch auf den hiesigen Immobilienmarkt auswirkt. Besonders Denkmalimmobilien sind gefragt, präsentieren sich diese doch häufig in besonders attraktiven Lagen und stehen einem vergleichsweise geringen Neubauvolumen gegenüber.

Denkmalimmobilien in Berlin sind attraktiv für Investoren: Die hohe Nachfrage sorgt für überdurchschnittliche Mieteinnahmen. Die Mietpreise haben in den vergangenen Jahren auch in einfachen Lagen deutlich zugelegt; überdies sind viele Berliner bereit, für eine hohe Wohnqualität auch einen entsprechenden Mietpreis zu bezahlen.

Investition Baudenkmal präsentiert zahlreiche Denkmalimmobilien in Berlin, die sich an besonders guten Standorten befinden und auch langfristig ein chancenreiches Investment darstellen. Ob zum Eigenbezug oder zur Fremdvermietung – die denkmalgeschützten Immobilien in Berlin bieten viele Vorzüge. Vor allem der steuerliche Aspekt überzeugt: Anfallende Sanierungskosten können bei Vermietung des Objekts über einen Zeitraum von zwölf Jahren zu 100 Prozent abgeschrieben werden. Bei Eigennutzung ist eine Abschreibung von 90 Prozent der Kosten im Laufe von 10 Jahren möglich.

Investieren Sie in eine attraktive Stadt und in Denkmalimmobilien, die ein hohes Wertsteigerungspotenzial und beste Renditechancen mit sich bringen. Investition Baudenkmal berät Sie rund um Denkmalimmobilien Berlin und vermittelt stilvolle Objekte, die auch hohen Ansprüchen in allen Aspekten gerecht werden.

 

Denkmalschutz-Immobilien in Berlin: Informationen von Experten

26. Februar 2012 Administrator Keine Kommentare

Denkmalschutz-Immobilien in Berlin erfreuen sich einer hohen Nachfrage. Gerade in Krisenzeiten stellen Immobilien einen sicheren Hafen für Anleger dar, der Inflationsschutz und Werterhalt mit erfreulichen Perspektiven kombiniert. Allerdings sind Denkmalimmobilien nicht per se ein zukunftsträchtiges Investment – Käufer sollten ihr Objekt mit Sorgfalt auswählen und sich zuvor eingehend mit der Thematik auseinandersetzen. Karl-Hinrich Kühler, Büroleiter von Investition Baudenkmal in Berlin, gibt im nachfolgenden Video wertvolle Tipps für Anleger und wichtige Informationen für alle, die sich für die Investition in Denkmalimmobilien in Berlin und anderswo in Deutschland interessieren.

Das Interview mit Herrn Kühler macht klar: Denkmalimmobilien sind ein lohnenswertes Investment, wenn der Immobilienerwerb und die Sanierung auf einer sicheren Grundlage stehen. Gemeinsam mit Experten lassen sich Anfängerfehler und böse Überraschungen vermeiden. Investition Baudenkmal unterstützt Kapitalanleger und Käufer, die eine Denkmalimmobilie selbst nutzen möchten, bei der richtigen Auswahl ihrer Immobilie und bei allen aufkommenden Fragen.