Home > Leipzig, Sachsen > Wohnen im alten Schulgebäude – Denkmalschutz Immobilien in Leipzig

Wohnen im alten Schulgebäude – Denkmalschutz Immobilien in Leipzig

2. Februar 2015 Administrator

Einst wurden Kinder in dem Schulgebäude an der Leipziger Parthenaue in Mathematik und Geografie unterrichtet. Etwa 1888 wurde das repräsentative Gebäude in Thekla errichtet, was heute unter Denkmalschutz steht. Unternehmen wie der Investition Baudenkmal ist es zu verdanken, dass diesem Schmuckstück und vielen anderen Denkmalschutz Immobilien in Leipzig wieder neues Leben eingehaucht wird.

Im Rahmen einer professionellen Sanierung werden zehn moderne Wohnungen in der ehemaligen Schule errichtet. Neben zeitgemäßen Grundrissen sorgen großzügige Balkone, Stellplatzflächen und ein Gartenbereich für entspanntes Wohnen.

Freizeit und Erholung inbegriffen

Über den hohen Wohnkomfort hinaus ist insbesondere die attraktive Lage dieses Baudenkmals in Leipzig interessant. Zwischen dem Flughafen und dem Zentrum gelegen bietet Thekla viel Natur. Das Ufer der Parthe, die Auwälder und die Feuchtwiesen liegen in unmittelbarer Nähe zum Gebäude und tragen zur Entspannung und Erholung bei. Zu Fuß bequem zum Naturbad Nordost oder eine Partie Golf im nahe gelegenen Golfpark Leipzig; das Leipziger Baudenkmal ist ein idealer Ausgangspunkt für Freizeit und Vergnügen.

Dennoch ist die Innenstadt nur acht Kilometer entfernt und auch Messe, BMW-Werk oder Flughafen sind nicht zuletzt wegen des gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsnetzes innerhalb kürzester Zeit erreichbar.

Denkmalschutz Immobilien in Leipzig als Steuer-Tipp

Eine denkmalgeschützte Immobilie in Leipzig zu kaufen, kann sich auch unter steuerlichen Gesichtspunkten lohnen. Für ausgewiesene Denkmalimmobilien gilt die Denkmalschutz-AfA, wonach Eigennutzer über zwölf Jahre 90 % und Kapitalanleger über zehn Jahre 100 % der Sanierungskosten absetzen können. Hinzu kommt die lineare Abschreibung des Altbauanteils, die sich beim 1888 erbauten Schulgebäude in Thekla auf 2,5 % p.a. beläuft.

Sanierte Baudenkmäler in Leipzig bieten sich des Weiteren zur Vermietung an. Insbesondere außergewöhnliche Gebäude sind bei Jung und Alt begehrt, sodass rentable Mieten zu erzielen und Leerstände nicht zu erwarten sind. Kapitalanleger profitieren darüber hinaus von der Gesetzeslage, wonach die Immobilie nach Ablauf der Schutzfrist von zehn Jahren steuerfrei verkauft werden kann. Nach zehn Jahren unterliegt der Gewinn aus dem Verkauf demnach nicht mehr der Versteuerung.

Neben der attraktiven alten Schule im neuen Gewand hält die Investition Baudenkmal zahlreiche weitere Denkmalschutzimmobilien in Leipzig sowie detaillierte Informationen rund um Baudenkmäler unter www.investition-baudenkmal.de bereit.

KategorienLeipzig, Sachsen Tags:
Kommentare sind geschlossen