Home > Berlin > Hohe Renditen bei Denkmalimmobilien in Berlin

Hohe Renditen bei Denkmalimmobilien in Berlin

12. Januar 2015 Administrator

In Berlin herrscht ein drängender Bedarf an Wohnraum. Insbesondere bei Singles, Pendlern, Studenten und Paaren liegt Berlin im Trend, sodass kleinere Wohnungen Mangelware sind. Das auf Baudenkmäler in Berlin spezialisierte Unternehmen Investition-baudenkmal kann dennoch Immobilien mit hohen Renditechancen anbieten.

Eine dieser denkmalgeschützten Immobilien in Berlin, die aktuell von der investition-baudenkmal angeboten werden, ist das Ottilie-von-Hansemann-Haus mit 97 noch zu sanierenden Wohneinheiten zwischen 40 qm und 180 qm. Unmittelbar in Charlottenburg und damit in der Nähe zum Kiez gelegen, bietet dieses altehrwürdige Baudenkmal Berlins historische Säulenfassaden, kunstvollen Stuck, repräsentative Freitreppen und Galerielofts mit atemberaubenden Deckenhöhen von mehr als vier Metern. Personenaufzüge und Tiefgaragen sorgen für zusätzlichen Komfort im Gründerzeithaus, während der malerisch begrünte Brunnenhof pure Entspannung verbreitet.

Nach Durchführung der geplanten Sanierungsarbeiten werden bei dieser Denkmalimmobilie Mieten zwischen 11,90 € und 16,00 € pro Quadratmeter erzielt, wobei sich insbesondere die verkehrsgünstige und begehrte Lage der Immobilie dabei bemerkbar macht. Vom wunderschönen Objekt aus werden lediglich fünf Minuten bis zum berühmten Ku’Damm benötigt, der zum Shoppen, Flanieren und Ausgehen einlädt.

Investoren profitieren bei Denkmalimmobilien in Berlin von der Steuerersparnis

Wer sanierte und denkmalgeschützte Immobilien in Berlin kauft, wird vom Staat durch die Denkmalschutz-AfA unterstützt. Nach Kauf und Sanierung können Kapitalanleger über zwölf Jahre lange die kompletten Sanierungskosten bei der Steuer absetzen. Hinzu kommt noch die Abschreibung des Altbauanteils, die sich nach dem Errichtungsjahr der Immobilien richtet.

Sanierte Baudenkmäler in Berlin und die Wohnungsknappheit schaffen ideale Voraussetzungen für eine ertragreiche Vermietung. Selbst wenn Investoren ihre Anlage nach einer Sperrfrist von zehn Jahren wieder veräußern möchten, gelten Steuervorteile. Dann nämlich muss der typischerweise schon durch die Sanierung entstehende Verkaufsgewinn nicht mehr versteuert werden.

Weitere interessante Denkmalschutz Immobilien in Berlin und umfangreiche Informationen für Kapitalanleger und Eigennutzer werden auf www.investition-baudenkmal.de bereitgestellt.

KategorienBerlin Tags:
Kommentare sind geschlossen