Home > Denkmal, Denkmalimmobilien, Denkmalimmobilien News, Denkmalschutz, Leipzig > Steuersparmodell Baudenkmal in Leipzig

Steuersparmodell Baudenkmal in Leipzig

14. Juli 2014 bm_admin

1_wpWer heute mit dem Gedanken spielt, sein Vermögen in Sicherheit vor Inflation und Wertschwankungen zu bringen, ist mit einem Immobilienkauf bestens beraten. Einer aktuellen Studie zufolge lohnt sich der Kauf einer Immobilie in Deutschland, obgleich die Preise hoch sind. Die Analysten gehen davon aus, dass die Preise vor allem in Süddeutschland noch weiter steigen werden. Einen besonderen Status genießen denkmalgeschützte Objekte. Vor allem als Mietobjekte eignen sich unter Denkmalschutz stehende Immobilien in und um Leipzig. Ein treffliches Beispiel gibt der Wohnpark Libelle in Leipzig ab.

Steuern sparen – nur mit Hilfe des Amtes für Denkmalschutz

In einer äußerst grünen und ruhigen Umgebung entstehen 16 moderne Eigentumswohnungen, die das Flair denkmalgeschützter Immobilien mit dem Komfort modernster Einrichtungen und Raumaufteilungen kombinieren. Die Sanierung der Denkmalimmobilie in Leipzig ist umfassend und befolgt die strengen Vorgaben des zuständigen Amtes für Denkmalschutz. Damit soll gewährleistet werden, dass der Denkmalstatus erhalten bleibt, denn nur so können Anleger, die ihr Vermögen in eine solche Immobilie investieren, ihr Investment auch schützen. Der Erhalt des Denkmalstatus einer Immobilie wir jener im Wohnpark Libelle in Leipzig garantiert, dass die Sanierungskosten gemäß geltender Gesetzesvorgaben steuerlich abzugsfähig sind. So will der Staat schutzwürdige Baudenkmäler erhalten und gleichzeitig nicht die vollen Kosten für die aufwendigen Sanierungen tragen.

Kommentare sind geschlossen