Home > Denkmal, Denkmalimmobilien, Denkmalimmobilien News, Denkmalschutz, Leipzig > Denkmalimmobilie in Leipzig beziehen

Denkmalimmobilie in Leipzig beziehen

10. Juli 2014 bm_admin

Was halten Sie davon, in einer historisch geprägten Villa, unweit von Leipzig zu wohnen? In einem denkmalgeschützten Gebäude eine Wohnung mit Parkett, Fußbodenheizung und Kaminanschluss zu beziehen? In einem ehemaligen Krankenhauskomplex entstehen in drei einzigartigen Villen Wohnungen, die modernes Leben in geschichtsträchtigen Mauern ermöglichen. In einer Villa am Parkweg in Leipzig mit parkähnlichem Garten und altem Baumbestand lässt es sich prächtig wohnen, und wunderbar abschalten vom Trubel der Leipziger Innenstadt, die in einer Entfernung liegt, die in nur 25 Minuten zu bewältigen ist.

Steuern sparen mit Denkmalschutz Immobilie

Die unter Denkmalschutz stehende Villa am Parkweg in Leipzig wird in enger Abstimmung mit dem zuständigen Amt für Denkmalschutz saniert, um den Einbau moderner Haustechnik zu ermöglichen. Sie integriert sich somit perfekt in das ehrwürdige Bild, dass die Gebäude in Nordsachsens drittgrößter Stadt Schkeuditz bei Leipzig abgeben. Die enge Zusammenarbeit mit dem Amt für Denkmalschutz hat einen ganz bestimmten Grund: Nur so können Anleger, die eine solche Wohnung erwerben, die Sanierungskosten aus steuerlich geltend machen. Wer eine Denkmal Immobilie in Leipzig besitzt, kann die Sanierungskosten zu 100 Prozent von der Steuer über einen Zeitraum von zwölf Jahren abschreiben. Auch Eigennutzer dürfen die Kosten steuerlich geltend machen. Sie dürfen 90 Prozent der Kosten über insgesamt zehn Jahre abschreiben.

Kommentare sind geschlossen