In Berlin investieren

7. Juli 2014 bm_admin

02 (1)Deutschlands Hauptstadt lockt seit der Wiedervereinigung immer mehr Menschen an. Zahlreiche weltweit agierende Konzerne haben ihren Sitz in Berlin. Daher liegt die Arbeitslosigkeit in Berlin heute bei elf Prozent und damit so niedrig wie zuletzt 1993. Auch als Universitätsstandort mit großartigen Bildungschancen lockt die Stadt immer neue Einwohner und als Immobilienstandort bietet sie permanent interessante Investitionsmöglichkeiten.Wer Renditeobjekte in Berlin sucht, wird sehr schnell fündig.

Interessanter Immobilienmarkt

Besonders interessant für Anleger dürften Denkmalimmobilien sein. Mit ihnen können Anleger nicht nur überdurchschnittliche Mieten erzielen. Da der Staat über die zuständigen Ämter für Denkmalschutz Investitionen in Denkmalimmobilien fördert, lassen sich Sanierungskosten für Renditeobjekte in Berlin steuerlich geltend machen. Anleger können so ihr Vermögen gegen Inflation und Wertfluktuationen absichern und genießen dabei exklusiven Wohnkomfort – oder erfreuen sich einer zusätzlichen Einnahmequelle.

Ihre neue Adresse: Carrée Alte Post

Eine solche könnte das Carrée Alte Post in Berlin, das Postamt Lichtenberg 1, sein. In der Denkmalimmobilie entstehen großzügige und bedarfsgerecht geschnittene Wohnungen, die allesamt mit dem Aufzug erreichbar sind. Die Räume mit einer Deckenhöhe von mindestens drei Metern sind mit Fußbodenheizung und Echtholzparkett ausgestattet. So wird, in Abstimmung mit dem zuständigen Amt für Denkmalschutz, modernes Leben in geschichtsträchtigen Mauern möglich.

Kommentare sind geschlossen