Denkmalschutz in Leipzig

12. Juni 2014 bm_admin
Foto: Flickr Foto: Flickr

Investition mit mehrfachem Gewinn

Anleger, die ihr Vermögen in Denkmalschutz Immobilien in Leipzig investieren, profitieren von den steuerlichen Begünstigungen, die der Staat einräumt. Dieser belohnt Anleger, die sich so für den Erhalt von wertvoller Bausubstanz einsetzen. Einzige Bedingung, damit Investoren in den Genuss der Steuervergünstigungen kommen, ist, bei der Sanierung die Vorgaben des zuständen Amtes für Denkmalschutz einzuhalten und so den Denkmalstatus der zu sanierenden Immobilie beizubehalten. So wird sich eine Denkmalimmobilie Leipzig für Sie als Anleger mehrfach lohnen. Sie können die Sanierungskosten abschreiben, die Immobilie zu überdurchschnittlichen Preisen Vermieten und nach mindestens zehn Jahren veräußern und einen steuerfreien Gewinn realisieren.

Wohnpark Libelle

Aber auch Eigennutzer haben durchaus ihre Vorteile, wenn sie Denkmalschutz Immobilien in Leipzig beziehen. Auch sie können die Sanierungskosten abschreiben, zudem erfreuen sie sich selber eines einzigartigen Lebensgefühls in einem geschichtsträchtigen Gebäude mit modernster Ausrüstung. Im Wohnpark Libelle beispielsweise entsteht ein für Eigennutzer und Anleger gleichermaßen interessantes Projekt: 16 moderne Wohnungen, die den heutigen, gehobenen Standards bestens gerecht werden. Es handelt sich um den Wohnpark Libelle, in dem Wohnungen mit Flächen zwischen knapp 60 und 105 Quadratmeter entstehen. Die Denkmalimmobilie wird unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes saniert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Wer in eine der schönsten Städte Deutschlands ziehen will, hat hier die Möglichkeit dazu. Wer auch nur eine attraktive Anlagemöglichkeit sucht, kann hier ebenfalls schnell fündig werden.

Kommentare sind geschlossen