Home > Denkmalimmobilien > Die Wiederbelebung

Die Wiederbelebung

3. Mai 2013 bm_admin

Investitionen in den Denkmalschutz sind längst keine rein kulturerhaltenden Maßnahmen. Sicherlich ist das Ergebnis erhaltener Baukultur ein großer Anreiz und ein tolles Finale, nachdem man in den Denkmalschutz eines Gebäudes investiert hat – trotzdem gewinnt der Denkmalschutz auch immer mehr als Kapitalanlage an Bedeutung.

Denkmalschutz spielt sich zum großen Teil in unseren Innenstädten ab, da hier große Teile der erhaltenswürdigen und nachgefragten Bausubstanz verortet sind. Der heutige „Run“ auf die Innenstädte durch die Bevölkerung muss befriedigt werden – und genau hier kommt der Investor in den Denkmalschutz ins Spiel.

Häufig stehen noch wunderbare Gebäude leer oder sind nur teilweise bewohnt, weil es den bisherigen Eigentümern an
Kapital fehlt, oder Eigentumsverhältnisse ungeklärt sind. Investitionen in Sanierung und Wiederherstellung der Wohnqualität in diesen Häusern – schafft anschließend stark nachgefragten Wohnraum, der lukrative Mieteinnahmen verspricht und gleichzeitig als kulturell hochwertig angesehen werden kann.
Der Wiederaufbau von Baudenkmälern lohnt sich für alle.

Kommentare sind geschlossen