Home > Denkmalimmobilien > Zuschüsse bei der Sanierung von Denkmalimmobilien erhalten

Zuschüsse bei der Sanierung von Denkmalimmobilien erhalten

17. Oktober 2012 bm_admin

Wer Besitzer von Altbauten ist, die den Status der Denkmalimmobilie haben, kann bei der Sanierung staatliche Zuschüsse in Anspruch nehmen, wenn die Sanierungsmaßnahmen die Energieeffizienz des Hauses verbessern. Energieverlust wird zu großem Teil von schlecht isolierten Altbauten mit verbrauchsintensiver Heiztechnik hervorgerufen, fast die Hälfte des CO2-Ausstoßes wird in Industriestaaten mit 40 % übrigens durch Häuser verursacht. Es lohnt sich also, sich die Vorteile des Umsteigens auf ein energiesparendes Heiz- oder Energiesystem wie eine Solaranalage oder eine Wärmepumpe anzuschauen. Des weiteren sollte man bei Altbauten eine neue Wärmedämmung vornehmen, also die Fenster erneuern, Türen und Dächer neu abdichten und Wasserleitungen und –Hähne austauschen. Auch der Austausch der Heizkörper kann sinnvoll sein. In jedem Fall kann man von staatlichen Zuschüsse profitieren, wenn durch die Sanierungsarbeiten zukünftig Energie gespart wird.

Gerade die umfangreichen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen, die in der Regel mit einer Investition in eine Denkmalimmobilie verbunden sind, sind ein Grund, warum bisher einige noch nicht den Kauf eines Altbaus als Geldanlage in Betracht gezogen haben. Mit dem Wissen um die Steuervorteile und Sanierungskostenzuschüsse klingt die Investition in ein altes traditionsreiches Gebäude schon gleich viel attraktiver.

Denn Altbauten sind attraktiv, das ist Fakt. Gerade die kaufkräftige Generation 30 plus mit gehobenen Ansprüchen, die auf ein stilvolles Großstadtleben Wert legt, ist an Altbau-Wohnungen in Citylage sehr interessiert und auch bereit, für eine luxuriös sanierte Altbauwohnung in Top-Lage hohe Mieten zu zahlen. Ein Altbau wird umso attraktiver, wenn der Charme des traditionsreichen Gebäudes mit der Modernität neuer sanitärer Anlagen und einer energiesparenden Stromversorgung kombiniert wird. Gewinnen auch Sie, indem Sie jetzt in eine Denkmalimmobilie investieren und sich die Sanierung nach neuesten energetischen Standards staatlich fördern lassen.

Kommentare sind geschlossen