Archiv

Archiv für August, 2012

Denkmalimmobilien in Bayern

Townhouses, Bamberg

Townhouses, Bamberg

Bayern ist reich an historischer Architektur: So finden sich etwa berühmte Schlösser wie das Schloss Neu-Schwanstein in Bayern oder auch kunstvolle Bauten wie das Hofbräuhaus in München, die internationalen Bekanntheitsgrad besitzen. In Bayern spielt der Denkmalschutz eine bedeutende Rolle und so werden auch vielerorts finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, um den Erhalt wichtigen deutschen Kulturguts zu fördern. Auch private Investoren können davon profitieren – und sich mit einer Denkmalimmobilie in Bayern eine aussichtsreiche Kapitalanlage sichern.

Denkmalimmobilien in Bayern beschränken sich nicht nur auf München – auch Städte wie Nürnberg, Augsburg oder Regensburg präsentieren charmante Altbauten, die unter Denkmalschutz stehen und – gut saniert – modernes Wohnen in historischen Gemäuern möglich machen. Wer hier investiert, kann oftmals überdurchschnittliche Mietrenditen erwarten – oder sich mit einer Denkmalimmobilie in Bayern seinen eigenen Altersruhesitz schaffen. Denkmalimmobilien sind günstig im Erwerb und werden steuerlich begünstigt behandelt. Sie besitzen gute Zukunftsperspektiven in Bezug auf Werterhalt und Wertsteigerung.

Wenn auch Sie an einer Denkmalimmobilie in Bayern interessiert sind, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir sind Spezialisten auf dem Gebiet der Denkmalimmobilien und vermitteln Ihnen Objekte in attraktiven Lagen in ganz Bayern – und im gesamten Bundesgebiet. Auch rund um die Denkmalimmobilie bieten wir ausführliche und individuelle Beratungen an, die alle Aspekte, von der Finanzierung bis hin zur steuerlichen Behandlung, mit einbeziehen.

 

KategorienBayern Tags: ,

Sanierungskostenanteil bei Denkmalimmobilien: Steuerlich profitieren

Denkmalimmobilien überzeugen durch ihren unvergleichlichen Charme – doch nicht nur die architektonischen Besonderheiten überzeugen: Auch die Steuervorteile, die mit unter Denkmalschutz stehenden Immobilien einhergehen, sprechen für den Erwerb eines historischen Objekts.

Ist eine Immobilie als Denkmal klassifiziert, so lassen sich die Sanierungskosten des Objekts – ob Eigentumswohnung oder Herrenhaus, Loft oder Villa – steuerlich geltend machen. Alle Kosten für die Sanierung sind als Werbungskosten anerkannt. Oftmals erweist sich eine Sanierung als äußerst umfangreich: Lediglich die Fassaden des Objekts bleiben bestehen, während alles andere modernisiert wird, um einem modernen und zeitgemäßen Wohn- und Lebensstil Rechnung zu tragen.

Damit einher geht ein hoher Sanierungskostenanteil. Diesen können Kapitalanleger, die die Denkmalimmobilie weiter vermieten, über acht Jahre lang mit jeweils neun Prozent p.a. und weitere vier Jahre mit jeweils sieben Prozent p.a. geltend machen. Wer die Immobilie selbst nutzt, kann die Sanierungskosten über zehn Jahre hinweg mit jeweils neun Prozent p.a. abschreiben. Je höher der Sanierungskostenanteil einer Denkmalimmobilie, umso höher sind auch die Werbungskosten, aus denen sich die steuerlichen Vorteile ableiten.

Der Sanierungskostenanteil liegt bei einem Baudenkmal in der Regel zwischen 60 und 80 Prozent. Um die Kosten steuerlich anerkennen zu lassen ist es allerdings zwingend notwendig, dass das Sanierungsobjekt auch von offizieller Seite als Baudenkmal klassifiziert wurde.

 

KategorienDenkmalimmobilien Tags: ,

Denkmalimmobilien zur Absicherung der Zukunft

Kapitalanlagen müssen dem jeweiligen Ziel des Anlegers entsprechen. Neben kurz- und mittelfristigen Geldanlagen, die bei Bedarf schnell zur Verfügung stehen, ist es auch wichtig, die Zukunft langfristig abzusichern. Dafür eignen sich Denkmalimmobilien hervorragend.

Denkmalgeschützte Immobilien sind eine Wertanlage, die Nachhaltigkeit verspricht. Die Immobilien überzeugen durch ihre Wertbeständigkeit, die sie auch über Krisen und Inflationszeiten behalten. Darüber hinaus erfreuen sich die denkmalgeschützten Immobilien hervorragender Zukunftsperspektiven – vor allem dann, wenn sie sich an attraktiven Standorten befinden. Sie versprechen eine gute Wertsteigerung und zugleich hohe Mietrenditen, die meist über dem Durchschnitt liegen.

Denkmalgeschützte Immobilien sind ein sinnvoller Teil einer soliden Altersvorsorge. Sie bescheren Mieteinnahmen im Alter oder sorgen dafür, dass mietfrei gewohnt werden kann. Schon vor Eintritt ins Rentenalter profitieren Anleger von den Mieteinnahmen und können außerdem ihre Steuerlast durch die besondere steuerliche Behandlung der Denkmalimmobilien mindern. Vor allem Besserverdienern kommt die steuerliche Begünstigung durch denkmalgeschützte Immobilien zu Gute.

Wenn auch Sie sich für den Kauf einer Denkmalimmobilie interessieren, kontaktieren Sie uns. Wir haben uns auf dieses Immobiliensegment spezialisiert und vermitteln Ihnen bundesweit attraktive Objekte für jeden Anspruch und jedes Budget. Darüber hinaus stehen wir Ihnen mit Fachkompetenz und langjähriger Erfahrung auch beratend individuell und ausführlich zur Seite.

 

Denkmalimmobilien Köln: Das Rheingold-Haus

Köln ist eine attraktive Stadt, die Menschen in unterschiedlichsten Lebenssituationen eine hohe Wohn- und Lebensqualität zu bieten hat. Die Stadt gehört zu den wenigen in Deutschland, die seit Jahren ein starkes Wachstum zu verzeichnen haben – und entsprechend hoch ist auch die Nachfrage nach Wohnraum. Besonders Denkmalimmobilien sind gefragt – versprechen sie doch einen besonderen Charme und eine exklusive Wohnqualität mit vielen charmanten Besonderheiten. Auch Investoren haben dies erkannt und legen ihr Geld sicher und renditestark in denkmalgeschützte Immobilien in Köln an.

Investition Baudenkmal vermittelt Denkmalimmobilien in ganz Deutschland, darunter auch in der Rheinmetropole Köln. Mit dem „Rheingold-Haus“ bieten wir Ihnen eine ganz besondere Immobilie mit attraktiver Perspektive an.

Das Rheingold-Haus befindet sich in Top-Lage in der Kölner City und verfügt über großzügig geschnittene Wohnungen mit hohen Räumen, Balkonen und Dachterrasse. Der Jugendstil macht dieses Haus bereits auf den ersten Blick attraktiv; die exklusive Innenausstattung der Wohnungen, eine Aufzugsanlage und der Ausbau nach dem neuesten Stand der Technik sorgen schnell dafür, dass Sie sich restlos in dieses Objekt verlieben.

Das Rheingold-Haus erhält nach 117 Jahren seine ursprüngliche Lebensqualität zurück, und das auf Basis eines modernen und anspruchsvollen urbanen Lifestyles. Setzen auch Sie auf eine rentable und werthaltige Kapitalanlage im Herzen Kölns, die Ihnen überdurchschnittliche Mieten verspricht. Die Mieterwartung liegt bei 15,00 € bis 17,00 € pro Quadratmeter. Der Sanierungsanteil, angesetzt mit 65 %, lässt sich steuerlich geltend machen und sorgt für eine Minderung Ihrer Steuerlast.

Gerne beraten wir Sie ausführlich. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

KategorienDenkmalimmobilien, Köln Tags: ,

Denkmalimmobilien: Vermieter genießen Steuervorteile

Denkmalimmobilien lassen sich gut vermieten: Viele Mieter bevorzugen das Wohnen in einem gut hergerichteten Altbau, der einen unvergleichlichen Charme mit sich bringt und mit vielen Besonderheiten zu überzeugen weiß. Wer als Investor jedoch eine Denkmalimmobilie erwirbt, muss zunächst Geld in die Sanierung und Renovierung des Gebäudes unter Berücksichtigung der Denkmalauflagen stecken. Dabei jedoch profitieren die Kapitalanleger von besonderen Steuervorteilen, die der Denkmalimmobilie zusätzliche Attraktivität verleihen.

Denkmalimmobilien gehen mit besonderen Abschreibungsmöglichkeiten einher. Sämtliche Kosten, die für die Sanierung der Immobilie nach dem Kauf anfallen, können steuerlich abgesetzt werden und mindern damit die Einkommenssteuerlast. Darüber hinaus lassen sich Darlehen für die Instandhaltung des Objekts zu günstigen Konditionen beantragen; häufig können sogar Fördergelder in Anspruch genommen werden.

Damit die Steuervorteile ausgeschöpft werden können, ist die Sanierung der Immobilie an die Auflagen der Denkmalschutzbehörde gebunden. Dies bedeutet, dass sämtliche Arbeiten, die am Gebäude durchgeführt werden sollen, zunächst seitens des Amtes genehmigt werden müssen. Ist die Sanierung durchgeführt worden, so stellt die Behörde dann eine entsprechende Bescheinigung aus, die beim Finanzamt vorgelegt werden muss, um die Steuervorteile in Anspruch zu nehmen.

Empfehlenswert ist es, die Sanierungsarbeiten bei Denkmalimmobilien von einem erfahrenen Bauunternehmer durchführen zu lassen – möglichst von einem, der Erfahrung speziell mit Denkmalimmobilien vorzuweisen hat.

Investition Baudenkmal arbeitet mit ebensolchen Baupartnern zusammen und stellt damit eine fachgerechte Sanierung der denkmalgeschützten Immobilien sicher.

Vermieter können schließlich die Kosten für die Sanierung über zwölf Jahre hinweg zu insgesamt 100 Prozent steuerlich geltend machen.

 

 

Denkmalimmobilien im Luxus-Segment sind gefragt

Denkmalimmobilien sind attraktive Kapitalanlagen, die über ihre Beständigkeit und ihre Wertsteigerungsperspektiven hinaus auch die Möglichkeit bieten, in Deutschland einzigartige steuerliche Vorteile zu genießen. Vor allem im Premium-Segment kommen die Steuervorzüge zum Tragen. Doch diese sind nicht der einzige Grund, weshalb immer mehr Investoren auf Luxusimmobilien unter Denkmalschutz zurückgreifen.

Viele luxuriöse Denkmalimmobilien bestechen auch durch ihre attraktive Lage. Gerade diese ist ein entscheidendes Kriterium, um den nachhaltigen Erfolg dieser Geldanlage zu sichern. Insbesondere im Osten der Republik gibt es zahlreiche Denkmalimmobilien, die über hervorragende Perspektiven verfügen und sich durch eine erstklassige Lage auszeichnen. So bieten etwa die Städte Leipzig und Dresden gute Möglichkeiten für Investoren, um ihr Geld sicher und langfristig attraktiv anzulegen. Die ehrwürdige Architektur in diesen Städten ist begeisternd. Viele Immobilien bestechen durch ihre Innenstadtlage und bieten gleichzeitig großen, komfortablen Wohnraum mit viel Gestaltungsfreiheit.

Wer Immobilien im Hochpreissegment sucht, ist mit Investition Baudenkmal gut beraten. Wir vermitteln nicht nur in Ostdeutschland, sondern in der gesamten Bundesrepublik Denkmalimmobilien, die durch ihre herausragenden Perspektiven begeistern. Auch wer in günstigere Denkmalimmobilien investieren möchte, ist bei uns an der richtigen Adresse. Gerne beraten wir Sie ausführlich und individuell und verhelfen Ihnen auf Basis jahrelanger Erfahrung und Fachkompetenz zu Ihrer Wunschimmobilie.

 

KategorienDenkmalimmobilien Tags:

Denkmalgeschützte Immobilien in Wiesbaden

Wiesbaden ist nicht nur hessische Landeshauptstadt, sondern auch eines der ältesten Kurbäder Europas. Im Herzen des Rhein-Main-Gebietes stellt Wiesbaden eine Stadt mit hoher Lebensqualität dar, die in der Region ein wirtschaftliches, als auch kulturelles und soziales Zentrum stellt. Im bundesweiten Städte-Ranking hat Wiesbaden nicht umsonst einen der vorderen Plätze ergattern können. Die hohe Lebensqualität in Wiesbaden und die guten wirtschaftlichen Bedingungen sorgen für eine hohe Nachfrage nach Immobilien in der Landeshauptstadt. Wer hier in eine Denkmalimmobilie investiert, kann sich über eine gute Vermietbarkeit und attraktive Mietrenditen freuen.

Auch Investition-Baudenkmal vermittelt Denkmalimmobilien in Wiesbaden, die sich als Kapitalanlage ebenso wie zur Eigennutzung verwenden lassen. Im Wohnpark-Kostheim, am Rande des Ortskerns des Wiesbadener Vorortes Kostheim, wird derzeit eine 1890 erbaute, historische Fabrik in ein attraktives Wohngebäude umgebaut. Luxuriöse 2- und 3-Zimmer-Eigentumswohnungen machen modernes Wohnen hinter geschichtsträchtigen Mauern möglich.

Die verfügbaren Wohnungen im Wohnpark-Kostheim sind in unterschiedlichen Größen im Angebot und bringen eine Mieterwartung in Höhe von 11,00 € / m² mit. Der Sanierungsanteil, der sich steuerlich geltend machen lässt, liegt bei 70%. 2013 soll das Gebäude vollständig saniert und bezugsfertig sein.

Inmitten der Metropolregion Rhein / Main entstehen hier Luxuswohnungen mit Privatgärten und großzügigen Dachterrassen. Auch die Ausstattung ist exklusiv und reicht von Luxusbädern bis hin zu charmanten Holz- und Steinfußböden. Einstellplätze, Carports und Garagen sind ebenfalls vorhanden.

Gerne beraten wir Sie, wenn auch Sie eine Denkmalimmobilie in Wiesbaden suchen. Darüber hinaus vermitteln wir Ihnen hochwertige Denkmalobjekte in ganz Deutschland, Eigentumswohnungen ebenso wie Häuser für jeden Anspruch.

 

KategorienHessen Tags: ,

Immobilienmarkt im Aufwind: Auch 2012 steigende Nachfrage

Der deutsche Immobilienmarkt befindet sich im Aufwind: Während das Objektangebot sinkt, steigt die Nachfrage nach Wohnimmobilien deutlich an – und damit auch die Immobilienpreise. Besonders ausgeprägt ist dieser Trend im Süden und Südwesten der Republik.

Private Immobilien werden einer aktuellen Umfrage der Landesbausparkassen (LBS) stark nachgefragt. Wie in der Broschüre „Markt für Wohnimmobilien 2012“ dargelegt, wird bis Ende des Jahres 2012 ein Preisanstieg in Höhe von 2 bis 3,5 Prozent bei Wohnimmobilien erwartet. Vor allem Eigentumswohnungen sind hiervon betroffen – im Vergleich zum Kaufpreis von vor zehn Jahren ergibt sich bereits heute ein um bis zu zehn Prozent höherer Quadratmeterpreis.

Große Preisunterschiede bestehen unterdessen bei Einfamilienhäusern, die vor allem bei Familien mit Kindern beliebt sind. Diese sind vor allem in München kostspielig und etwa zehnmal so teuer wie vergleichbare Objekte in ostdeutschen Städten mittlerer Größe. Auch in Düsseldorf muss für ein Eigenheim tief in die Tasche gegriffen werden, während Reihenhäuser in Berlin, in Leipzig oder Essen schon ab 150.000 Euro aufwärts zu haben sind.

Die steigende Nachfrage nach Immobilien belegt die Unsicherheit der Verbraucher: Viele Anleger flüchten angesichts der sich ausweitenden Eurokrise in Sachwerte, um ihr Geld langfristig sicher und wertbeständig anzulegen. Kapital erhalten statt große Renditen einfahren – das ist das Ziel der meisten Anleger in der aktuellen Situation.

Auch in Denkmalimmobilien lässt sich das Geld in Krisenzeiten sicher anlegen: Hierbei profitieren Anleger nicht nur von einer wertbeständigen Kapitalanlage, sondern auch von einzigartigen Steuervorteilen, die gerade bei höherem Einkommen eine bedeutende Stellung einnehmen.

 

Denkmalimmobilien in Bayreuth

Am Hofgarten, Bayreuth

Am Hofgarten, Bayreuth

Deutschland bietet zahlreiche attraktive Immobilienstandorte. Dass nicht immer nur Metropolen gute Zukunftsperspektiven bieten, beweist Bayreuth: Die oberfränkische Stadt, weltberühmt für ihre jährlichen Richard-Wagner-Festspiele im Festspielhaus auf dem Grünen Hügel, bietet für Immobilieninvestoren positive Aussichten.

Bayreuth zählt rund 73.000 Einwohner und gehört, anders als der Name zunächst glauben lässt, erst seit 1810 zu Bayern. In der Stadt, in der früher Baumwollspinnereien die Wirtschaft dominierten, haben sich heute Unternehmen verschiedenster Branchen und Größenordnungen niedergelassen. Unter anderem sind auch große Konzerne wie die Basell Bayreuth Chemie GmbH, die Brauerei Gebrüder Maisel oder auch Grundig Business Systems (weltweiter Hersteller für professionelle Diktiersysteme) in Bayreuth angesiedelt.

Der Immobilienmarkt in Bayreuth floriert: Wer jetzt investiert, hat gute Aussichten auf Wertsteigerung und legt sein Geld inflations- und krisensicher an. Kapitalanleger freuen sich in Bayreuth über attraktive Mietrenditen und eine gute Vermietbarkeit ihrer Objekte.

Investition Baudenkmal bietet Ihnen bundesweit Denkmalimmobilien an. Auch in Bayreuth vermitteln wir Ihnen denkmalgeschützte Objekte, die einem hohen Anspruch gerecht werden. Das Objekt „Am Hofgarten“ in Bayreuth, das noch 2012 fertiggestellt wird und einen Sanierungsanteil von 75 Prozent aufweist, bietet Wohneinheiten mit einer Größe von 36 m² bis hin zu 123 m² an und hält damit für Singles ebenso wie für Familien das passende Domizil bereit. Die Mieterwartung liegt hier bei 8,50 € – 9,50 € pro Quadratmeter.

Das Objekt Am Hofgarten überzeugt schon allein durch seinen Standort: Absolute Innenstadtlage garantiert kurze Laufwege und eine hervorragende Verkehrsanbindung. Balkone an der Südseite, Holzfenster und Echtholparkett sowie die historisch eindrucksvolle Fassade machen das Objekt besonders charmant.

Gerne beraten wir Sie: Lassen Sie sich von Investition Baudenkmal zu Ihrer Wunschimmobilie in Bayreuth führen.

 

KategorienBayern Tags: ,

Risiken beim Erwerb von Denkmalschutzimmobilien

Der Erwerb einer denkmalgeschützten Immobilie bringt viele Vorteile mit sich. Doch auch die Risiken einer solchen Investition sollten vor dem Kauf genau abgewogen werden. Nur wer seinen Immobilienkauf auf eine gesunde Grundlage stellt, erfreut sich auch langfristig an dem Erwerb eines geschichtsträchtigen Gebäudes.

Zunächst ist für den Erfolg einer Denkmalimmobilie als Kapitalanlage der Standort entscheidend. Er entscheidet maßgeblich darüber, wie gut sich die Immobilie vermieten lässt, wie sich die Mietpreise und der Wert der Denkmalimmobilie entwickeln. Generell sind Sie mit einer Denkmalimmobilie in Großstädten und in Ballungsgebieten gut beraten – ein kompetenter Experte an Ihrer Seite analysiert gemeinsam mit Ihnen den Standort und verhilft Ihnen zu einer guten Entscheidung. Mit dem Team von Investition Baudenkmal setzen Sie bei der Auswahl Ihrer denkmalgeschützten Immobilie auf einen erfahrenen Partner.

Ein weiteres Risiko nach dem Kauf einer Denkmalimmobilie stellt die Vermietung dar: Auch an attraktiven Standorten kann es sein, dass Ihr Mieter nicht mehr in der Lage ist, seine Miete zu bezahlen oder das Objekt einige Zeit leer steht. Auch kann es sein, dass vor einer Neuvermietung des Objekts zunächst zusätzliche Investitionen notwendig sind. Auch können nichtumlagefähige Nebenkosten steigen und die Rendite beeinträchtigen. Der Erfolg einer langfristigen Vermietung Ihrer Immobilie ist immer mehr von der Pflege und Erhaltung Ihrer Immobilie abhängig.

Sollten Sie die Immobilie nicht langfristig behalten wollen, sollten Sie wissen, dass ein steuerfreier Verkauf erst nach einer Haltedauer von 10 Jahren möglich ist. Welchen Verkaufserlös Sie erzielen, hängt nicht zuletzt von der konjunkturellen Entwicklung ab. Nehmen Sie zur Finanzierung Ihrer Denkmalimmobilie ein Darlehen in Anspruch, so kann es passieren, dass der Verkaufserlös nicht alle Kosten abdecken kann.

Die Risiken, mit denen der Erwerb einer Denkmalimmobilie behaftet ist, sollten Sie nicht von einem Kauf abhalten: Vielmehr sollten Sie Ihre Immobilie sorgfältig und gemeinsam mit einem erfahrenen Partner auswählen. Je sorgfältiger Sie im Vorfeld vorgehen, umso höher sind Ihre Chancen auf einen auch nachhaltigen Erfolg. Setzen Sie Ihre Kapitalanlage auf eine gute Grundlage und lassen Sie sich von Investition Baudenkmal ausführlich und individuell beraten.