Home > Denkmalimmobilien > Denkmalimmobilien fachgerecht sanieren

Denkmalimmobilien fachgerecht sanieren

17. März 2012 Administrator

Denkmalimmobilien erzählen Geschichten aus längst vergangenen Zeiten und besitzen damit einen besonderen Charme, der auch im Rahmen einer umfassenden Sanierung erhalten bleiben sollte. Die Herausforderung einer Sanierung besteht deshalb darin, einerseits modernes und energiesparendes Wohnen zu ermöglichen, und zugleich die kunstvolle Architektur, die Bauweise und die Besonderheiten einer Denkmalimmobilie in ihrer charakteristischen Form zu erhalten.

 

Für die Sanierung denkmalgeschützter Immobilien ist es wichtig, sich erfahrene Partner zu suchen, die um die Besonderheiten der historischen Objekte wissen und das Bindeglied zwischen Behörde und Bauträger darstellen. Die HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG arbeitet auf diesem Gebiet mit spezialisierten Unternehmen zusammen, die eine Sanierung und Modernisierung bis ins kleinste Detail unter gehobene Qualitätsstandards durchführen.

 

Je nach Zustand und Größe der Denkmalimmobilie fallen unterschiedliche Arbeiten an, die beim Erwerb eines Objektes bereits Berücksichtigung finden sollten. Die Kosten für die Sanierung einer Denkmalimmobilie lassen sich allerdings steuerlich geltend machen.

So können bei Eigennutzung der Immobilie 90 Prozent der Sanierungskosten über einen Zeitraum von zehn Jahren geltend gemacht werden. Wir die Denkmalimmobilie vermietet, so können sogar 100 % über einen Zeitraum von insgesamt zwölf Jahren abgeschrieben werden.

 

Im Fokus der Modernisierungsmaßnahmen steht meist die energetische Sanierung des Objekts, die nachhaltig Kosteneinsparungen im Energiebereich verspricht. Hier können Immobilienbesitzer auch spezielle Förderdarlehen in Anspruch nehmen – zum Beispiel von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die mit besonders günstigen Konditionen einhergehen.

 

Wichtig ist bei allen Sanierungsmaßnahmen, sich im Vorfeld mit dem jeweils zuständigen Amt für Denkmalschutz abzustimmen. Unterschiedliche Bestimmungen und Regelungen müssen je nach Objekt unbedingt eingehalten werden. Sonst ist auch die steuerliche Geltendmachung der Sanierungskosten in Gefahr.

 

Kommentare sind geschlossen