Home > Denkmalimmobilien, Investition Baudenkmal Videos > Sanierungskosten von Denkmalimmobilien steuerlich geltend machen

Sanierungskosten von Denkmalimmobilien steuerlich geltend machen

27. Februar 2012 Administrator

Denkmalgeschützte Immobilien besitzen viele Vorzüge – besonders aber ihre steuerliche Behandlung ist lukrativ für Käufer und oftmals das entscheidende Argument für die Investition. Nachträgliche Sanierungskosten können bei Denkmalimmobilien steuerlich geltend gemacht werden. Die Grundlage hierfür ist die Denkmal-Afa.
Wie Kapitalanleger und auch Eigennutzer mit einer Denkmalimmobilie Steuern sparen können, erklärt Investition-Baudenkmal in diesem Video:

Denkmalimmobilien gelten als die letzte Steueroase Deutschlands. Die besonderen Abschreibungsmöglichkeiten sind hierzulande einmalig und verbinden sich mit den guten Zukunftsperspektiven von Denkmalimmobilien zu einem aussichtsreichen Investment. Ob sich die Investition aus steuerlicher Sicht im Individualfall lohnt, klären die Experten von Investition-Baudenkmal gerne mit Ihnen. Wir stehen Ihnen nicht nur mit der Vermittlung von Denkmalimmobilien, sondern auch mit einer fundierten und persönlichen Beratung zur Seite.

Kommentare sind geschlossen