Home > Denkmalimmobilien, Köln > Luxus-Denkmalimmobilie der Kelly Family unter dem Hammer

Luxus-Denkmalimmobilie der Kelly Family unter dem Hammer

30. Januar 2012 Administrator

Der ehemalige Wohnsitz der Kelly Family wird nun zwangsversteigert. Dabei handelt es sich um das stilvolle Schloss Gymnich bei Köln – eine luxuriöse Denkmalimmobilie mit charmanten Besonderheiten.

Der Verkehrswert des denkmalgeschützten Wasserschlosses inklusive Grundstück ist nach Gerichtsangaben auf 5,3 Millionen Euro angesetzt. Noch immer befindet sich die Denkmalimmobilie im Besitz der Kelly Family. In die Versteigerung sei die Immobile nach Aussagen von Joey Kelly (39) gekommen, weil sich die insgesamt zwölf Geschwister nicht auf eine Nachnutzung oder einen Verkauf hätten einigen können.

Es sei „fast unmöglich“, einen Verkauf bei so vielen Miteigentümern auf klassischem Wege durchzuführen, da immer jemand anderer Meinung sei. Die Aufteilung sei ohnehin kompliziert, da nicht nur seine acht leiblichen Geschwister nach dem Tod des Vaters einen Anteil an dem Denkmalschloss geerbt hätten, sondern auch noch drei Halbgeschwister. Ein geistig behinderter Halbbruder in den USA steht zudem unter Vormundschaft.

Die Kelly Family hatte die Denkmalimmobilie im Jahr 1998 für rund 6,7 Millionen Euro, ebenfalls auf dem Wege der Versteigerung, erworben und dann mehrere Jahre dort gelebt. Nachdem Vater Kelly verstorben war, zogen die Kinder nacheinander aus und versuchten, das Gebäude zu veräußern. Später wurde Schloss Gymnich für eine gewisse Zeit an einen Gastronomiebetrieb verpachtet, nun steht es schon seit einigen Jahren wieder leer.

Wer Interesse an der imposanten Denkmalimmobilie hat, kann sein Angebot am Dienstag, den 31. Januar im Brühler Amtsgericht abgeben.

Für Immobilieninteressenten, die an einem günstigeren Denkmalobjekt interessiert sind, finden unterdessen auf www.investition-baudenkmal.de zahlreiche Angebote aus der gesamten Bundesrepublik.

KategorienDenkmalimmobilien, Köln Tags:
Kommentare sind geschlossen