Home > Denkmalimmobilien > Denkmal-Immobilien belebt durch Kunst in Hannover-Münden

Denkmal-Immobilien belebt durch Kunst in Hannover-Münden

26. September 2011 Administrator

Denkmalimmobilien sind faszinierende Bauwerke, die immer wieder bewundernde Blicke auf sich ziehen. In Verbindung mit zeitgenössischer Kunst wird jedes Denkmalobjekt erst recht zum Blickfang – so wie auf dem Hannover Mündener Festival „Denkmal! Kunst-Kunst Denkmal“, das in diesem Jahr bereits zum dritten Mal stattfinden wird.

Eröffnet wird das Festival am kommenden Freitag, den 30. September 2011 – bis zum 9. Oktober können sodann in leer stehenden, denkmalgeschützten Gebäuden der Mündener Altstadt spektakuläre Kunstobjekte bewundert werden. Die Kunstausstellung zeigt Malerei und Skulptur, aber auch Rauminstallationen und Performance. Die alten Gemäuer denkmalgeschützter Immobilien verleihen der Ausstellung einen stilvollen und charakterstarken Rahmen.

Bereits in den Jahren 2007 und 2009 war das Festival in Hannover Münden gut angekommen und lockte Tausende von Besuchern aus Südniedersachsen, Nordhessen und anderen Teilen Deutschlands an. Auch in diesem Jahr hofft Initiator Bernd Demandt auf ein ebensolch großes Interesse.

Das sich die Mündener mit ihrem Festival in denkmalgeschützten Immobilien identifizieren, zeigt die rege Beteiligung: Rund 40 Freiwillige konnte Demandt in diesem Jahr um sich versammeln, um das Projekt auf die Beine zu stellen. Zusammen mit den Helfern in der Festivalwoche sind über 100 Mündener ehrenamtlich an dem Event beteiligt.

Die Eröffnungsveranstaltung wird am Freitag, den 30. September um 16 Uhr in der St. Blasius-Kirche beginnen. Der Eintritt ist frei. Ab Samstag können für das Festival Dauer- bzw. Tageskarten für 19 bzw. 8 Euro erworben werden. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

KategorienDenkmalimmobilien Tags:
Kommentare sind geschlossen