Haben Sie Fragen?
040 - 532 99 194
Ihre Experten für Baudenkmäler
Ihre Experten für Baudenkmäler

Denkmal- und steuerrechtliche Voraussetzungen für eine erhöhte Absetzung von Wohnungen als Kapitalanlage

Denkmal- und steuerrechtliche Voraussetzungen

Sofern ein Gebäude unter Denkmalschutz steht, können Anschaffungs- und Herstellungskosten nach dem Kauf steuerlich abgesetzt werden. Dies gilt für das gesamte Gebäude, genauso wie für einzelne oder mehrere Wohnungen. Die Finanzämter prüfen bei der Einkommenssteuererklärung folgende Punkte:

1. Ist das Baudenkmal selbstgenutzt oder dient es als Anlageobjekt mit Gewinnabsicht. Selbstgenutzte Denkmäler werden steuerrechtlich anders behandelt.

2. Geprüft wird, ob eine Bescheinigung vorliegt, die bestätigt, dass es sich um ein Baudenkmal handelt. Diese Bestätigung bekommt der Kapitalanleger bei der zuständigen Gemeinde.

3. Das Finanzamt prüft, wann die Baumaßnahmen an den denkmalgeschützten Wohnungen abgeschlossen waren. Denn erst in dem Jahr, in dem alles fertig geworden ist, kann mit der Absetzung begonnen werden. Die erhöhten Absetzungen sind ab nun in den folgenden 11 Jahren möglich.

4. Steuerlich angerechnet werden nur Ausgaben für das Gebäude selbst und für Teile davon. So können Ausgaben zum Beispiel für Balkone, Dächer, Außenmauern, usw. beim Finanzamt angegeben werden. Der Fiskus streicht jedoch Ausgaben für Gartenanlagen, alte Brunnen, schöne Zäune aus Gusseisen oder Wegarbeiten wenn diese nicht unter Denkmalschutz stehen. Diese gehören nicht zum Wohngebäude und gelten nicht als Teile davon.

5. Der Kauf des Denkmals, also der Altbau kann grundsätzlich nur über die langfristige AfA abgesetzt werden. Nur Anschaffungskosten für Baumaßnahmen sind erhöht abzuschreiben.

6. Achtung: Wenn die Ausgaben am Bau über Förderungen der öffentlichen Hand bezahlt wurden, dann muss das dem Finanzamt mitgeteilt werden. Diese Zuschüsse mindern nämlich die steuerlichen Vorteile für den Anleger. Beispiele hierfür sind spezielle Gelder, die von Land und Kommunen oft gezielt zum Erhalt von Wohnraum und Denkmälern gewährt werden, Wohnbaumittel oder Förderungen von Denkmälern beispielsweise.

7. Dem Finanzamt ist egal, wie viele Wohnungen abgesetzt werden, bzw. wie hoch die Summe der Absetzung in der Steuererklärung ist. Auch dies ist ein Unterschied zum selbst genutzten Wohnraum. Alle Wohnungen und alle Gebäude können in derselben Steuererklärung, im gleichen Jahr gleichzeitig abgesetzt werden.

8. Ob das Denkmal ein Privatmann oder eine Firma absetzt, auch das ist dem Finanzamt egal. Wohnraum als Kapitalanlage im Denkmal kann zum Privat- oder zum Betriebsvermögen gehören. Eine Ausnahme gilt für Land- und Forstwirte, sofern sie den Gewinn nach Durchschnittssätzen errechnen. Sie können Ausgaben für Denkmäler, die zum Betriebsvermögen gehören nicht absetzen.

Mehr dazu und viele weitere Informationen zum Denkmal als Wohn- und Anlageobjekt findet man unter www.investition-baudenkmal.de

Kundenreferenzen
Individuelle Konzepte
Kay Pingel
Für mich hat sich Ihr Anruf vor 10 Jahren wirklich gelohnt! Die erste Wohnung, die ich seinerzeit über Sie gekauft habe, geht nun in die zweite und noch günstigere ... MEHR
Weitere Immobilien, die Sie interessieren könnten
Dresden - Kurhaus Kleinzschachwitz
Dresden
Kurhaus Kleinzschachwitz
Dresden - Gründerzeitdenkmal Hechtviertel
Dresden
Gründerzeitdenkmal Hechtviertel
Baden-Baden - Palais du Louis
Baden-Baden
Palais du Louis
Forchheim - Klostergarten
Forchheim
Klostergarten
Berlin - Ludwig-Hoffmann-Quartier
Berlin
Ludwig-Hoffmann-Quartier
Hanau - Avita
Hanau
Avita
Berlin - Parkinsel Eiswerder
Berlin
Parkinsel Eiswerder
Hamburg - Denkmaljuwel Hamburg
Hamburg
Denkmaljuwel Hamburg
München - Saniertes Renditeobjekt Obergiesing
München
Saniertes Renditeobjekt Obergiesing
Kulmbach - Gründerzeitensemble
Kulmbach
Gründerzeitensemble
Dresden - Kurhaus Kleinzschachwitz
Dresden
Kurhaus Kleinzschachwitz
Dresden - Gründerzeitdenkmal Hechtviertel
Dresden
Gründerzeitdenkmal Hechtviertel
Baden-Baden - Palais du Louis
Baden-Baden
Palais du Louis
Forchheim - Klostergarten
Forchheim
Klostergarten
Berlin - Ludwig-Hoffmann-Quartier
Berlin
Ludwig-Hoffmann-Quartier
Hanau - Avita
Hanau
Avita
Berlin - Parkinsel Eiswerder
Berlin
Parkinsel Eiswerder
Hamburg - Denkmaljuwel Hamburg
Hamburg
Denkmaljuwel Hamburg
München - Saniertes Renditeobjekt Obergiesing
München
Saniertes Renditeobjekt Obergiesing
Kulmbach - Gründerzeitensemble
Kulmbach
Gründerzeitensemble
Dresden - Kurhaus Kleinzschachwitz
Dresden
Kurhaus Kleinzschachwitz
Dresden - Gründerzeitdenkmal Hechtviertel
Dresden
Gründerzeitdenkmal Hechtviertel
Baden-Baden - Palais du Louis
Baden-Baden
Palais du Louis
Forchheim - Klostergarten
Forchheim
Klostergarten
Berlin - Ludwig-Hoffmann-Quartier
Berlin
Ludwig-Hoffmann-Quartier
Hanau - Avita
Hanau
Avita
Berlin - Parkinsel Eiswerder
Berlin
Parkinsel Eiswerder
Hamburg - Denkmaljuwel Hamburg
Hamburg
Denkmaljuwel Hamburg
München - Saniertes Renditeobjekt Obergiesing
München
Saniertes Renditeobjekt Obergiesing
Kulmbach - Gründerzeitensemble
Kulmbach
Gründerzeitensemble
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Hotline
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Wir stehen Ihnen auch persönlich zur Verfügung
040 - 532 99 194
Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Vorabgespräch zur Verfügung und würden uns über Ihre Kontaktaufnahme freuen.
Kai Albert
Kai Albert
Geschäftsführer / Inhaber
Kontaktformular
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Wir stehen Ihnen auch persönlich zur Verfügung
040 - 532 99 194
Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Vorabgespräch zur Verfügung und würden uns über Ihre Kontaktaufnahme freuen. Für eine optimale Gesprächsvorbereitung bitten wir Sie, das nachfolgende Formular auszufüllen...